LOADING

Storytelling ist mittlerweile zu einem wichtigen Marketinginstrument geworden. Das ideale Gefäss für dieses Erzählen von Geschichten ist der Blog. Setzt man sich zum Ziel, regelmässig Inhalte zu generieren und Botschaften und Wissen zu vermitteln, stellt sich jedoch bald einmal die Frage nach potentiellen Themen. Erfahren Sie bei uns, wie sich Ihre Themenfindung erfolgreich gestalten lässt.

Was möchten Sie bewirken?

Bloggen heisst in einem ersten Schritt, Ideen für mögliche Themen zu entwickeln. Dazu gilt es folgende Frage zu berücksichtigen: Was möchten Sie mit Ihrem Content bewirken? Denn mit einem Blog können Sie ganz Unterschiedliches tun. Möchten Sie Ihre Leser an die eigene Firmengeschichte und -philosophie heranführen? Möchten Sie sich als Experte am Markt positionieren? Möchten Sie Ihre Leser in erster Linie unterhalten – oder vielleicht doch eher beraten und informieren?

Sprechen Sie Ihre Zielgruppe an

Die zweite Frage, die sich stellt: An wen sollen sich die Inhalte richten? Und die einzig richtige Antwort darauf lautet: Ihr Zielpublikum ist Ihre Zielgruppe. Dazu müssen Sie sich vor Augen führen, wer Ihre Zielgruppe ist. Sollten Sie dies noch nicht wissen, dann empfehlen wir Ihnen unseren Blog zu den Personas unter https://contentmaker.ch/personas/. Falls Sie Ihre Zielgruppe bereits kennen und wissen, wie Sie jene am besten ansprechen, dann geht es nun zum nächsten Kapitel.

Anregungen für die Suche nach Themen

Der von Ihnen generierte Content sollte möglichst mit Ihrem Unternehmen in direkter oder zumindest indirekter Verbindung stehen. Dieser Umstand schränkt Ihre Themenwahl keinesfalls ein, sondern eröffnet vielmehr unzählige Möglichkeiten. Unten stehend finden Sie einige Ideen und Anregungen, die beim Finden von Blogthemen hilfreich sein können:

  • Welche Produkte vertreiben Sie? Lassen sich dazu interessante und informationsreiche Geschichten erzählen?
  • Gibt es spezifisches Fachwissen, das Sie weitergeben könnten? Präsentierenn Sie beispielsweise Hilfestellungen und Anleitungen.
  • Welche aktuellen Entwicklungen in Ihrer Branche lassen sich in einer Story verarbeiten?
  • Gibt es Veranstaltungen und Events, von denen Sie berichten könnten?
  • Welche neuesten Studien oder Markttrends gibt es in ihrer Branche?
  • Schauen Sie sich an, was Ihre Konkurrenz so macht, und fragen Sie sich, was sich besser machen lässt.
  • Durchforsten Sie LinkedIn, Social Media Kanäle, Youtube, SlideShare und lassen Sie sich von bestehendem Content inspirieren. Vergessen Sie dabei allerdings nicht innovativ zu bleiben.

Sind Sie auf einige interessante Themen gestossen, dann sollten Sie in einem nächsten Schritt das Erfolgspotential ihrer möglichen Blogthemen kurz analysieren. Einerseits sollten Ihr Thema und ihre Keywörter ein hohes Suchvolumen bei Google aufweisen, andererseits sollte die Konkurrenz um dieses Thema nicht allzu gross sein. Schreiben Sie also nichts, das niemanden interessiert, und nichts, was bereits ausführlich behandelt wurde. Dafür gibt es zwei Gründe: Ihr Blog kann nur erfolgreich sein, wenn das Thema für eine Vielzahl von Lesern interessant scheint (hohes Suchvolumen) und wenn damit ein gutes Ranking erzielt werden kann (keine zu hohe Konkurrenz).

Und nicht zuletzt gilt

Versuchen Sie sich stets dem Medienumfeld Ihrer Zielgruppe anzunähern und sich mit diesem bekannt zu machen. Denn das Erfolgsrezept lautet:

„Je besser Sie sich in den Themen auskennen, die Ihre Kunden bewegen, desto leichter wird es ihnen fallen, Fragen zu formulieren, die Ihren Usern auf der Seele brennen – und dafür die richtigen Content-Antworten zu finden.“ (Löffler, Think Content, S. 301.)

Wir von Contentmaker helfen Ihnen gerne beim Finden von Blogthemen. Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Offerte unter https://contentmaker.ch/kontakt/.

 

Teilen

Melden Sie sich für den Contentmaker Newsletter an!

Sie erhalten unser Whitepaper mit wertvollen Tipps zum Thema Content Schreiben.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.